Geschichte von Orebić | Kultur und Geschichte | Tourismusverband Orebic
Anpassen
search
Suche

Geschichte von Orebić

Geschichte von Orebić

Seit dem 14. Jahrhundert stand die Halbinsel Pelješac unter der Verwaltung der Republik Dubrovnik und seit dem 17. Jahrhundert war Orebić ein wichtiges Zentrum ihrer Handelsmarine. Die seemännische Tradition endete weder mit dem Eintreten der französischen Herrschaft zu Napoleons Zeiten noch mit dem Eintritt in die österreichisch-ungarische Monarchie.

1875 wurde Orebić auch vom österreichisch-ungarischen Kaiser Franz Josef während der feierlichen Eröffnung der Werft besucht. In 13 Betriebsjahren wurden hier drei Segelschiffe gebaut, die zum im Jahr1865 gegründeten Seefahrtunternehmen Pelješac zur Nutzung der Seeschiffe gehören.
Orebić wurde nach einer Familie benannt, die Ende des 15. Jahrhunderts aus der Stadt Bakar in das damalige Trstenica zog. Dort baute die Familie eine Festung zur Verteidigung gegen die Türken und Piraten, und um die Festung herum entstand allmählich eine Siedlung.

Lorem sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis et quasi architecto beatae vitae dicta sunt explicabo. Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas sit aspernatur aut odit aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores eos qui ratione voluptatem sequi nesciunt.
Skip to content